"LUTZ" Lern- und Therapiezentrum
"LUTZ" Lern- und Therapiezentrum                  

Kommt es über einen längeren Zeitraum - ein halbes Jahr oder länger zu hartnäckigen Schwierigkeiten beim Lesen, Schreiben oder Rechnen, kann davon ausgegangen werden, dass eine Lernstörung in irgendeiner Form vorliegt. Vorweg muss erwähnt werden, dass diese Lernprobleme in den seltesten Fällen mit mangelnder Intelligenz zu tun haben!! Man sollte die Lernprobleme der betroffenen Kinder nicht als Persönlichkeitsmerkmale sehen, denn das Erlernen des Lesens, Schreibens und Rechnens geschieht als interaktiver Prozess zwischen Schüler, Lehrer und auch Eltern. Zumindest könnten Rechenprobleme, wären die Rahmenbedingungen günstiger, überhaupt vermieden werden.

Egal ob schulisch-didaktische Umstände, organische, neurologische Ursachen oder psychische, soziale oder emotionale Faktoren zu Lernproblemen führen, steht fest, dass nach einer genauen Feststellung ein individuelles Training auf pädagogisch-didatischer Ebene, wenn nötig unterstützt von Speziallisten, erfolgen muss.

 

Die Arbeitsbereiche der diplomierten LegasthenietrainerInnen und DyskalkulietrainerInnen sind weitläufig. So arbeiten sie mit Kindern und Jugendlichen, die eine Legasthenie, Rechtschreibschwäche, Dyskakulie oder Rechenschwäche aufweisen, sowie mit Vorschulkindern und Erwachsenen, welche Lese-, Schreib- oder Rechenprobleme haben.

Laut der psychologischen Abteilung der Universität Bielefeld sind ca. 10-15% aller Schüler von Lernproblemen betroffen. Einige sind sowohl von einer Legasthenie/LRS als auch von einer Dyskalkulie/Rechenschwäche betroffen.

 

Deshalb ist es sehr vorteilhaft, wenn Spezialisten auf pädagogisch-didaktischer Ebene mit Menschen arbeiten, die Schreib-, Lese-, oder Rechenprobleme haben. Sie müssen ein ausreichendes Wissen bezüglich aller Gebiete mitbringen, damit eine Förderung individuell, auf die jeweiligen Probleme abgestimmt und damit erfolgreich gestaltet werden kann. Sollten sich zusätzlich Sekundärprobleme psychischer oder physischer Verursachung zeigen, werden natürlich diverse Spezialisten hinzugezogen. In unserem Hause übernimmt dies Frau Diplom Psychologin Susanne Mädler.

 

Für Eltern und auch Lehrer ist es vorteilhaft, auf Spezialisten zurückgreifen zu können, denn herkömmlicher Nachhilfeunterricht hilft zumeist bei Kindern, die in der Grundschule Schwierigkeiten im Lesen, Schreiben oder Rechnen haben, nicht.

Lehrer sind mit den massiven Lernproblemen der Kinder oft überfordert, da ihre Ausbildung hauptsächlich auf die Methodik und Didatik für Normschüler ausgerichtet ist. Fest steht, dass die Problematik des erschwerten Lernens verschiedene Ursachen hat und deshalb auch die Förderung betroffener Personen verschiedenartig sein muss.  

 

 

So schaffen wir es, dass sich nicht nur die Noten Ihres Kindes verbessern werden, sondern auch die Einstellung zum Lernen sich so natürlich wie möglich entwickelt.

Möchten Sie mehr über unsere Arbeit erfahren? Dann nehmen Sie bitte jederzeit gerne Kontakt mit uns auf oder rufen uns einfach an.

 

06373 - 89 34 71

Diese Homepage erreichen Sie auch unterwegs auf ihrem Smartphone

Die sympatische Lernförderung in Ihrer Nachbarschaft

 

Egal wo Sie wohnen, mit unserer flexibelen Einzelnachhilfe können wir Ihnen bestimmt helfen.

 

Lern-und Therapiezentrum Südwest "LUTZ"
Fuchsbergstr. 5
66901 Schönenberg-Kübelberg

Telefon: +49 6373/893471

 

Unsere Kompetenz-

Ihr Vorteil

Unser Team unterstützt

unter anderem eine

Diplom Psychologin,

ein Unternehmensberater,

eine integrative Lerntherapeutin,

eine Diplom Biologin

Schwerpunkt Nervenphysiologie

und ein

Legasthenie- u. Dykalkulietrainer

 

Fragen oder Kontakt

 

Gesellschaft für Gehirntraining e.V